MENSCHEN BEFÄHIGEN

VERÄNDERUNG ERLEBEN

Die DNA der Sambia Mission Life Trust

Unsere Berufung

Wir ehren Gott, indem wir den biblischen Missionsauftrag wahrnehmen und dabei besonders den Bedürftigen in Sambia dienen.

unsere vision

Wir wollen junge Menschen und Familien durch Bildung befähigen, ihre eigene Zukunft zu gestalten, ihr gesellschaftliches Umfeld nachhaltig zu verändern und in ihrer Beziehung zu Jesus Christus zu wachsen.

unser arbeitsauftrag

Durch Ausbildung, Jüngerschaft und Hilfe zur Selbsthilfe fördern wir biblisch fundiertes und eigenverantwortliches Handeln im sambischen Kontext.
Entwicklung für Sambia

Unsere Arbeitsbereiche

community Empowerment

Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ vermitteln wir Fähigkeiten, mit denen sich Familien nachhaltig und auf lange Sicht selbst versorgen können. Auf dem Life Trust Empowerment Campus lernen Menschen aus den umliegenden Armenvierteln Nähen und nachhaltige Landwirtschaft.

MEHR

BOCCS

Life Trust unterstützt fünf BOCCS Schulen Kabwe durch Patenschaften. So bekommen bedürftige Kinder neben der schulischen Ausbildung auch Essensrationen, individuelle Betreuung und medizinische Versorgung.

Life Trust School Waya

Durch eine fundierte Schulausbildung für besonders bedürftige Kinder, wollen wir junge Menschen und ihre Familien dazu befähigen, ihr Umfeld im Armenviertel Waya nachhaltig zu verändern.

MEHR

Royal Rangers

Die Royal Rangers sind ein internationaler Jugendverband, dessen Arbeit sowohl von der Pfadfindermethode als auch vom christlichen Glauben geprägt wird. Der erste Royal Rangers Stamm Sambias wurde von Life Trust in Kabwe gegründet.

MEHR

Projekt Jonathan

Das „Projekt Jonathan“ wurde 2010 ins Leben gerufen, um Kindern auch über die neunte Schulklasse hinaus zu fördern. Durch Patenschaften können wir jedes Jahr einigen Potenzialträgern den Besuch einer weiterführenden Schule oder einer Universität ermöglichen und sie zudem durch Mentoring begleiten.

MEHR

Partnerkirche

Seit 1982 besteht eine Zusammenarbeit zwischen dem MV und der Christian Community Church in Sambia. Inzwischen begleitet der MV den Prozess der Selbstständigwerdung der jungen einheimischen Kirche und pflegt nach wie vor eine partnerschaftliche Beziehung mit der CCC.

unsere Geschichte

1970: ERSTE ARBEITEN IN SAMBIA

Traugott und Christl Hartmann werden nach Sambia ausgesendet. Traugott arbeitet als administrativer Mitarbeiter für die Christian Community Church (CCC), welche auch durch den Mülheimer Verband als Partnerkirche unterstützt wurde.

1998: DIE ERSTE SCHULE WIRD ERÖFFNET

Aufgrund der besonderen AIDS-Problematik und der vielen Todesfälle zu dieser Zeit gründet Christl Hartmann die erste Schule für Waisen- und Straßenkinder. Diese erste christlich geprägte Schule wurde im Stadteil Buyantanshi mit 200 Kindern eröffnet. Dieser ersten BOCCS-Schule folgen sieben weitere Schulen im Umkreis von Kabwe. Als notwendiger Rechtsträger wird daraufhin die Stiftung LIFE TRUST gegründet.

2001: ERSTER LEITUNGSWECHSEL

Das Projekt wächst schnell heran und Martin Hartmann, der Sohn von Kristina und Traugott, übernimmt die Leitung von Life Trust sowie dessen Arbeitsbereich BOCCS.

2013: WEITERE LEITUNGSWECHSEL

Martin und Andrea Hartmann leiten bis Ende 2012 das Projekt. In dieser Zeit entstehen auch weitere Arbeitsbereiche, wie das Projekt Jonathan. Marcus und Miriam Dieckmann übernehmen 2013 dann die Life Trust Hauptleitung.

2014: Das Team vergrößert sich

Heike Klinger wird fester Teil des Teams vor Ort und bringt sich in den kommenden Jahren in diversen längeren Aufenthalten in die Arbeit ein. Verschiedene Kurzzeitmitarbeiter verlängern ihren Aufenthalt in Sambia, um die wachsende Arbeit zu unterstützen. Außerdem gründet Heike das School Support Team um die Lehrqualität an den BOCCS-Schulen zu verbessern. Martin und Joana Vetter schließen sich der Life Trust Leitung vor Ort an.

2016: Sabine Ryl wird Patenschafts-Leiterin

Sabine Ryl aus Lüneburg stößt zum Life Trust Team. Sie übernimmt die Leitung des Patenschaftsbereichs.

2017: EINE FAMILIE GEHT, EINE ANDERE KOMMT

Familie Vetter kehrt nach Deutschland zurück und übergibt an Sassan Attarzadeh mit seiner Frau Sophia. Es gibt zu dieser Zeit sechs BOCCS-Schulen in Kabwe mit über 2100 Schülern.

2018: UMSTRUKTURIERUNG BEI LIFE TRUST

In Folge diverser Veränderungen in Sambia übernimmt der Staat die Leitung von vier der fünf BOCCS-Schulen. (Eine der Schulen war zuvor der CCC übergeben worden.) Die verbleibende letzte Schule im Armenviertel in Waya wird zur “Life Trust School Waya” als Privatschule umregistriert. Die Unterstützung der BOCCS-Schulen bleibt weiterhin ein Arbeitsbereich des Life Trust, die Leitung der Schule in Waya steht neben dem Engagement in die Patenkinder jedoch in Fokus.

2018: ERÖFFNUNG DER LIFE TRUST SCHool WAya

Am 21. Juni wird die Life Trust School Waya offiziell eröffnet. Eine Privatschule für zukünftig mehr als 750 besonders bedürftige Kinder und AIDS-Waisen aus dem Armenviertel Waya.

2018: 20 JAHRE LIFE TRUST

2020: BAU DES LIFE TRUST EMPOWERMENT CAMPUS

Durch das Angebot zum Kauf eines Grundstücks, direkt neben unserer Life Trust School Waya, konnte mit dem Bau des Life Trust Empowerment Campus begonnen werden. Hier sollen Menschen aus den umliegenden Armenvierteln praktische Berufsausbildung erhalten.

2020: Pia und Alex Hintz kommen nach Sambia

Pia und Alex Hintz ziehen von Berlin nach Sambia um das Team vor Ort zu unterstützen.

Das Life Trust Team

EIN JAHR IN SAMBIA?

DU MÖCHTEST…

… ein Jahr in Sambia verbringen, eine fremde Kultur und Sprache kennenlernen?
… deine persönlichen Grenzen erweitern?
… von und mit anderen Menschen lernen?
… dich beruflich und persönlich orientieren?
… Glaube und sozialen Dienst im Ausland erfahren?
… Gottes Liebe erleben und Grenzen überschreiten?
… ein Jahr lang selbstständig leben?

Dann ist ein Freiwilligendienst über den Mülheimer Verband in Sambia genau das Richtige!

Eine Initiative des Mülheimer Verbands Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden e.V.

Jetzt für den Life Trust Newsletter anmelden.

Alle wichtigen Life Trust News in deinem Posteingang.