News

Aktuelle Informationen über das Geschehen in Sambia finden Sie hier.

Erneuter Abschied

Und wieder ist unser deutsches Team in Sambia kleiner geworden: Anfang dieser Woche ist Benjamin Frenz nach etwa elf Monaten Leben und Mitarbeit bei BOCCS zurück nach Deutschland geflogen. Er wird uns fehlen und wir wünschen ihm Gottes Segen für sein Wiedereinleben in Deutschland und für die vor ihm liegende Zeit.

Gute Arbeit!

Gestern Abend haben wir nach getaner Arbeit das Werk bestaunt: Die vier Gebäude der BOCCS-Schule in Kaputula haben einen neuen Anstrich bekommen und viele Leute haben mit angepackt. Von der Unterstützung durch das Africa-Trek-Team wussten wir schon im Vorfeld, so dass wir den Einsatz planen konnten. Doch unser Ziel war es, auch Männer und Frauen…

Willkommener Gast

Rauchende Köpfe, neue Programme und viele gemeinsame Stunden im Büro… Wenn uns Dieter Stiefelhagen von der MV-Sambia Kommission bei BOCCS besucht, gibt es immer eine Menge zu tun und zu besprechen. Es ist bereits sein 8. Besuch in Kabwe – Sambia ist quasi seine zweite Heimat – und diesmal geht es vor allem um Neuerungen…

Henrik Godau mit zwei Boccs-Schülern

Schön war’s!

Nach ca. elf Monaten Leben in Sambia, ist Henrik Godau gestern zurück nach Deutschland geflogen. Damit ist bei uns eine echte Lücke entstanden, denn es fehlt nicht nur ein guter und humorvoller Mitarbeiter bei BOCCS sondern auch jemand, den wir privat sehr lieb gewonnen haben. Schön war’s, ihn hier zu haben! Und nun wünschen wir…

Gott am Werk…

  Im April haben wir deutschen Mitarbeiter von BOCCS zusammen mit unseren sechs Sozialarbeitern zwei ganztägige Programme vorbereitet, die diesmal vor allem die Erwachsenen in den Armenvierteln Katondo und Kawama erreichen sollten. Am Dienstag- und Mittwochvormittag ging’s jeweils mit einem 2-3 stündigen Workshop für die Guardians (die „Erziehungsberechtigten“ unserer Patenkinder) los. Um die Gruppe in…

Unsere Hoffnungsträger

Unsere Hoffnungsträger im Projekt Jonathan Die Fahrt über die staubigen Straßen Kabwes hin zu verschiedenen staatlichen Highschools, die langen Wartezeiten vor deren Büros und das turbulente Treiben drumherum, kann einem schon mal den Schweiß auf die Stirn treiben. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Denn Kuyuba, Silvia, Richard und Stanley bekommen nun die einzigartige Chance,…