News

Aktuelle Informationen über das Geschehen in Sambia finden Sie hier.

Starker Einsatz bei Life Trust

Kategorien: keine Kategorie

IMG_2844

Reisebericht von Sandra Wessels

Mit einer Gruppe von 7 Erwachsenen und 2 Kindern, aus 2 Gemeinden (Christus Gemeinde Mülheim & Apostelkirche Oberhausen), durften wir mehr als 14 Tage lang in die afrikanische Atmosphäre bei Life Trust in Kabwe/Sambia eintauchen. In einer erlebnisreichen, dichten Zeit bekamen wir nicht nur informative Einblicke in die verschiedenen Life Trust Bereiche, sondern konnten uns aktiv und unmittelbar einbringen. An der Life Trust Schule in Waya, die sehenswerte Fortschritte innerhalb kurzer Zeit gemacht hat, genossen wir den direkten Kontakt zu den Schüler/innen und Lehrer/innen.
Aufgeteilt in 3 Gruppen machten wir in mehreren Klassen verschiedene Angebote:
Vom sportlichen Hockey Projekt, Jonglieren, Ketten und Armbänder basteln, bis zu Geimschaftsbildern malen, begeisterte uns vor allem die Lebensfreude und Motivation der Kinder. Leuchtende dunkle Augen und lachende Gesichter, wohin man sah.  photo_2019-11-07_09-22-58  

Trotz schweißtreibender Hitze um die 40 Grad, erschufen wir auch mit viel Tatkraft und Kreativität einen liebevoll gestalteten Spielplatz auf dem Schulgelände.
Von klein bis groß brachte jeder aus unserer Gruppe seine Fähigkeiten ein, unterstützt von den Life Trust Mitarbeitern.
So hinterlassen wir voll Freude eine Erinnerung an diese gemeinsame Zeit in der Waya School, in der Hoffnung, dass die Schüler/innen viel Spaß beim Spielen und Toben haben.photo_2019-11-07_09-22-33

Neben Spiel und Spaß gab es aber auch manch tief berührende und bewegende Momente und Begegnungen. Zum Beispiel, als wir mit den Sozialarbeitern die Familien der Schüler/innen in den Compounds (Armenviertel) besuchten. Wie ergreifend, fast beschämend, die Großzügigkeit und Gastfreundschaft einiger dieser Menschen, die ihr Weniges noch mit uns teilen wollen oder trotz harter Lebensumstände kaum klagen und für wenig dankbar sind. Stattdessen ernten wir immer wieder ein breites, offenes Lächeln, erst recht wenn wir im einheimischen Bemba mit “Mulishani” grüßen._MG_5452[256]

Auch der Besuch im einzigen Hospiz in Kabwe hinterlässt tiefe Eindrücke und das Treffen mit den eigenen Patenkindern ist für die meisten von uns ein emotionales Highlight.
Ein Nachmittag mit den Jonathan Studenten gibt Aussicht auf Zukunftsperspektiven und bei den Empowerment Frauen lassen wir uns alle mit afrikanischen Stoffen neu einkleiden und decken uns mit wunderschönen handgenähten Souvenires und Mitbringseln ein.

Nach der intensiven Zeit in Kabwe, bei der alte Kontakte und Freundschaften vertieft und neue geschlossen wurden, beenden wir unsere Sambia Reise in Livingston.
Auch wenn die Victoria Wasserfälle dieses Jahr mehr als spärlich, aufgrund der großen Trockenheit, dahin plätschern, beeindruckt uns die Natur sehr. Die Safari, zu Land und Wasser, im Chobe Nationalpark mit all den afrikanischen Tieren ist ein krönender Abschluss, zumal wir sogar das Glück haben, Löwen zu Gesicht zu bekommen.
Alles in allem war meine zweite Sambia Reise wieder ein reich gesegnetes und überaus bereicherndes Gesamtpaket von dem ich noch lange zehren werde und ich bin froh, durch meine Patenschaft auch über diese zwei Wochen hinaus Life Trust unterstützen zu können.

 

Sandra Wessels

 

Schreiben Sie uns, was Sie zu diesem Beitrag denken.