News

Aktuelle Informationen über das Geschehen in Sambia finden Sie hier.

Pilotprojekt im Compound Katondo

Kategorien: Pilotprojekt Katondo

2014_11_06-Pilotprojekt-im-Compound-Katondo-2In einem kleinen Bereich hinter dem Schulgarten der BOCCS-schule in Katondo wollen wir ein Beispiel setzen. Dort leben 17 Familien (82 Personen), die wir im Bereich Gesundheitsvorsorge durch Hygienemaßnahmen unterstützen wollen. Wir möchten ihr Bewusstsein für die Wichtigkeit von Hygiene in diesem Zusammenhang stärken und ihnen helfen, ihr Umfeld sauber zu halten. Hierbei stehen die Themen Müllentsorgung, Wasserversorgung und Toiletten im Vordergrund, aber auch der Umgang mit Nahrungsmitteln und Tieren ist ein großes Lernfeld.

In ganz Sambia, besonders aber in den Compounds, gibt es keine Müllentsorgung. Man lebt mit dem Müll, pflanzt Kohl in mülldurchsetzte Erdschichten und kocht zwischen Tierkot und Plastikresten. Irgendwann, wenn die Müllberge irgendjemandem zu viel sind, werden sie einfach da, wo sie sind, verbrannt. Schadstoffe landen nun auch aus der Luft auf dem Kohl. Die 17 Familien in unserem Viertel teilen sich eine Toilette (ein Loch im Boden), nachts verrichten sie ihr Geschäft in Plastikbehälter, die dann ins Gebüsch geworfen werden. Diese Angewohnheit teilten sie uns laut lachend mit, als wir bei unserer Müllsammelaktion all die Plastikbehälter beherzt entsorgten.
Natürlich können wir nicht die großen Probleme Sambias lösen, aber es reizt uns doch, in einem kleinen Bereich eng mit den Menschen zusammenzuarbeiten und herauszufinden, ob dies ein Weg sein könnte. Wir gehen kleine Babyschritte und werden erleben, wohin sie uns führen.

Artikel weiterzulesen auf Heikes Blog

geschrieben von: Heike

Schreiben Sie uns, was Sie zu diesem Beitrag denken.