News

Aktuelle Informationen über das Geschehen in Sambia finden Sie hier.

WICHTIG: Unsere Life Trust School Waya

Kategorien: BOCCS,Life Trust,Patenschaften,Spenden,Waya

Hier in Kabwe bei Life Trust Mission Sambia bleiben viele Umstände selten wirklich lange bestehen, so dass wir häufig viel Abwechslung im Alltag erleben. Doch nun steht zum Jahreswechsel sicherlich eine der größten Veränderungen der letzten Zeit an.


Unsere Vision

Die Vision von Life Trust ist es, junge Menschen und Familien in Sambia dazu zu befähigen, ihr Umfeld nachhaltig zu verändern und in ihrer Beziehung zu Jesus Christus zu wachsen. Diese Vision verwirklichen wir ganz praktisch, indem wir Schüler und deren Familien im Rahmen eines Patenschaftsprogrammes unterstützen, Studenten durch das Projekt Jonathan ein Studium ermöglichen, Frauen bei der Hilfe zur Selbsthilfe betreuen, Kinder aus den Armenvierteln durch unsere Sportangebote ermutigen, Jugendliche durch die Royal Ranger Arbeit inspirieren und Schülern durch unsere Lesegruppen helfen. Der Fokus der Arbeit von Life Trust liegt aber neben dieses ganzen Bereichen auf der Leitung und Unterstützung der sechs BOCCS- Schulen, welche überall in ganz Kabwe verteilt sind. Die Organisation dieser sechs Schulen mit knapp 2400 Schülern und 120 Mitarbeitern ist für uns allerdings ein großer orgasinatorischer Aufwand und auch unsere Mittel stoßen häufig an ihre Grenzen. Daher kam vor einiger Zeit die Frage auf, ob wir unsere Visionen nicht besser umsetzen könnten, wenn wir bei unseren Schulen noch mehr auf Qualität statt auf Quantität setzen würden?
Denn so könnte eine bessere Unterrichtsqualität gewährleistet werden, alle Patenkinder ganzheitlich betreut und so schließlich eine spürbare Veränderung im Leben der Kinder und deren Familien stattfinden. Doch wie sollten wir unser Engagement an manchen Schulen verringern, aber trotzdem noch dafür sorgen, dass deren Fortbestand gesichert ist? Lange suchten  wir nach einer Lösung auf diese Fragen, kamen dennoch zu keiner wirklichen Antwort.

 

Der Staat übernimmt unsere Schulen

Doch dann wurde ganz unerwartet vor ein paar Monaten ein Gesetz erlassen, das dem Staat erlaubte, alle Community-Schulen einschließlich unserer Schulen zu übernehmen. Durch das Senden staatlicher Lehrkräfte wird der Staat also nach und nach Kontrolle und Verantwortung über alle Community-Schulen in Sambia haben. Ganz praktisch bedeutet das für uns als Life Trust, dass wir uns an fünf unserer BOCCS-Schulen langsam herausziehen werden und die Verwaltungsverantwortung Stück für Stück an den Staat abgeben werden.
Selbstverständlich werden wir während dieses Prozesses alle fünf Schulen nach wie vor unterstützen. Insbesondere die derzeitigen Patenkinder werden wir weiterhin durch unsere Sozialarbeiter individuell betreuen, ihnen medizinische Hilfe zukommen lassen und mit Lebensmittelrationen versorgen, bis das letzte Patenkind von diesen Schulen seinen Abschluss gemacht hat.

 

Life Trust School Waya
Für unsere einzige, nicht vom Staat übernommene, Schule in Waya bedeutet dies eine komplette Neuausrichtung:
Unter dem Namen ,,Life Trust School Waya“ soll diese Schule eine Privatschule für bedürftige Kinder werden und der Ort sein, an dem sich Life Trust voll und ganz einbringen wird. Wir wollen den Kindern durch das Einstellen von neuen Lehrkräften einen qualitativ hochwertigeren Unterricht bieten, individuell auf jedes Kind eingehen und es fördern, die Unterrichtszeit verdoppeln und ihnen nach der Schule mit Sportprogrammen oder anderen AG’s Abwechslung bieten und ihnen dadurch neue Möglichkeiten eröffnen. Außerdem wollen wir die Familien der Schüler mehr in unsere Arbeit mit einbinden. Auch das Empowerment (Hilfe zur Selbsthilfe) wird in Waya weiterlaufen und ausgeweitet werden.

 

 

 

 

Die  nun vor uns liegenden Veränderungen heißt für uns viel Arbeit, aber wir sind dennoch motiviert und begeistert von dem Plan, den Gott uns gezeigt hat und wir freuen uns darauf, den Menschen hier vor Ort noch besser helfen zu können, damit Gott zu preisen und unserer Vision, die ER uns für diese Stadt gegeben hat, noch ein Stück näher zu kommen.

 

Schreiben Sie uns, was Sie zu diesem Beitrag denken.