News

Aktuelle Informationen über das Geschehen in Sambia finden Sie hier.

3 Stunden bis zur Schule

Kategorien: BOCCS

Zur Schule und Zurück. Das macht sechs Stunden Fußweg am Tag. Das ist die Zeit und Anstrengung, die viele Kinder aus Farmerfamilien auf sich nehmen, um in die Schule gehen zu können.

Am Rande von Kabwe, weit entfernt vom Stadtzentrum, gibt es noch „Busch-Dörfer“ mitten im Wald. Die Familien dort leben von der harten Arbeit auf ihren kleinen Farmen. Doch viel Geld verdienen sie nicht, wenn sie ihren Mais in der Stadt verkaufen.

Und doch wollen sie ihren Kindern eine schulische Ausbildung ermöglichen, sodass sie eine Chance haben, ihre Zukunft selber zu bestimmen und nicht auch über das Rentenalter hinaus auf der Familienfarm arbeiten müssen.
Trotz einiger Schulprojekte in diesen abgelegenen Regionen, finden die Kinder oftmals erst einen Schulplatz in der Stadt.

So auch die Cousine (Bild: links) von unserem Mitarbeiter Boniface. Sie steht morgens um 4 Uhr auf und läuft drei Stunden zur Schule. Nach dem Unterricht von 7:30 bis 13 Uhr, läuft sie die drei Stunden zurück zu der Farm ihrer Großmutter. Wenn sie dann nach 16 Uhr zuhause angekommen ist, wäscht sie ihre Schuluniform und ihren Rucksack mit der Hand und hilft im Haushalt und auf der Farm mit. Meist ist es schon dunkel, wenn sei ihre Hausaufgaben bearbeitet und für den nächsten Test lernt. Um 19 Uhr muss sie schon wieder schlafen gehen.

Das ist ihr Schulalltag. Sie ist dankbar dafür.

Schreiben Sie uns, was Sie zu diesem Beitrag denken.