Rechtliche Rahmenbedingungen

Ein Freiwilligendienst beim Life Trust ist über den Mülheimer Verband im Rahmen eines IJFD möglich.


 Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD)

  • Ein IJFD ist ein Lern- und Solidaritätsdienst für und mit anderen Menschen. Wichtig ist, dass die Bewerber Lust haben, sich rund ein Jahr lang im sozialen Bereich tatkräftig zu engagieren und bereit sind, sich auf Neues und auf die Lebensbedingungen im Gastland einzulassen.
  • Der IJFD richtet sich an Jugendliche im Alter von 18 bis 26 Jahren (bis zum Dienstabschluss darf das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet sein) . Dabei kommt es nicht darauf an, welche Schullaufbahn eingeschlagen wurde und abgeschlossen ist.
  • Der IJFD dauert zwischen 11 und 12 Monaten. In besonderen Ausnahmefällen können auch kürzere Einsätze absolviert werden.
  • IJFD-Leistende sind während der Dienstzeit Kindergeld- und (Halb)Waisenrenten berechtigt. Der MV schließt für dich eine Unfall-Haftpflicht und Auslandskrankenversicherung ab.
  • Während des IJFD findet eine pädagogische Begleitung statt. Dazu gehört der Besuch von verschiedenen Seminaren, die für IJFD-Leistende Pflicht sind. Diese Vorbereitungs- und Reentry-Seminare finden in Deutschland statt. Im Sambia finden Zwischenseminare und zusätzliche Bildungstage statt. Die Anzahl der Seminar-und Bildungstage hängt von der Länge des Einsatzes ab. Für einen einjährigen Auslandseinsatz müssen z.B. insgesamt 25 Seminar- und Bildungstage belegt werden.
  • Über den MV werden alle Kosten des Einsatzes, z.B. Seminarkosten, Flug- und Reisekosten, Gesundheitsvorsorge, Kranken- und Unfallversicherung, Aufenthaltsgenehmigung, etc. abgewickelt. Die Freiwilligen sind gehalten, den größten Teil der restlichen Kosten für das IJFD selbst abzudecken. Das geschieht üblicherweise durch den Aufbau eines Spenderkreises oder durch Rückgriff auf eigene Rücklagen. Als Richtwert für einen 12-monatigen Einsatz gilt ca. 420 EUR/Monat (Stand August 2015).
    Der Bund unterstützt den MV als Träger des IJFD mit einem Zuschuss zu den Kosten für pädagogische Begleitung, Taschengeld, Reisekosten, Unterkunft und Versicherungen (Auslandskrankenversicherung, Haftpflichtversicherung etc.).

Um am IJFD-Programm teilnehmen zu können, sollte man:

  • grundlegende Sprachkenntnisse in Englisch beherrschen.
  • gegenüber dem christlichen Glauben offen sein.
  • im Besitz eines gültigen deutschen und internationalen Führerscheins sein.
  • bereit sein die gültigen Verhaltensregeln der Trägerorganisation (MV) und der Aufnahmeorganisation (Life Trust) zu beachten.